PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
  • Summer Sale - 25% Rabatt
  • schnell sein, dabei sein!
Angebote in:
Angebote noch:
Kunstvolle Handarbeit
30 Tage Rückgaberecht
Persönliche Beratung 09366 / 9823540

Die Geschichte der Erde

Andronia ist eine höherdimensionale Wesenheit, die vom Sirius kommt. Gechannelt von dem Tieftrance Medium Donna überbringt uns Andronia Botschaften, die unser Erkennen lassen Meister unserer Selbst zu werden und sich besser in dem Gefüge zurecht zu finden, das wir Realität nennen.

Heute beginne ich mit einem Thema, dass schon so oft in Eurer Welt diskutiert worden ist, und niemand weiss eigentlich genau wirklich, oder sagen wir mal in Eurem Chaos in Eurer Welt herrscht nicht wirklich Klarheit. Ich werde vesuchen, Klarheit zu geben ueber den Beginn, den Beginn des Lebens auf der Erde.

Ich beginne mit der Erde selbst. Die Erde ist ein lebendiges Wesen. Sie ist ein genauso lebendiges Wesen wie Du. Sie hat eine Seele. Und sie ist eine wunderbare Seele, und aus Liebe, aus bedingungsloser Liebe stellte sie sich zur Verfuegung, zur Verfuegung fuer den Plan Gottes. Sie wusste, dass auf ihrem Planeten, auf dem Planeten Erde eines Tages das Chaos herrschen wird. Sie wusste, dass sie ausgebeutet werden wird; sie wusste, dass ihr Schmerz zugefuegt wird; sie wusste, dass sie leiden wird. Von Anfang an wusste sie all das - und sie stellte sich fuer den Gottesplan zur Verfuegung. Sie stellte sich als Planet zur Verfuegung fuer diesen Rummelplatz, der auf ihr jetzt geschiet, und geschehen ist.

Ein Beginn; Das Universum hat viele Dimensionen und viele Welten, nicht nur ein Universum, nicht nur eine Welt, sondern viele Universen und viele Welten. Gehen wir aber in unseres, in Euer Universum, in dieses Universum.

Gott ist das Universum, Gott ist alle Universen, Gott ist die Schoepfung ueber drueber hinaus, und keine Worte gibt es fuer Gott. Gott ist Alles und kann uns will ihr das verstehen, oder wollt Ihr das verstehen, muesst Ihr es fuehlen in Euch.

Die Erde, wie gesagt, war einst vor langer, langer, langer, langer Zeit, als es noch keine Menschen auf Planeten Erde gab, ein Paradies in materieller Form. Tiere, Fruechte, Natur, alles lebte in Harmonie und im Kreislauf des Gleichgewichts. Es gab nichts Negatives, es war ein Paradies, und dann kam der Fall, der Fall der Engel. Im Himmelreich, in der hoechsten Ebene haben sich grosse Engel, lichtvolle Wesen Gott gestellt. Sie haben sich gegen ihn gestellt. Es wurde ihnen sozusagen 'langweilig'; sie wollten ihre Macht leben; sie wollten selbst Schoepfer sein, und sie begannen einen Krieg. Und somit begann der Fall der Engel. Gott brauchte einen Platz fuer sie, denn im Himmel konnten sie nicht bleiben. So kamen sie in eine dunkle Dimension. Die gefallenen Engel sind in die dunkle Dimension gefallen - an einen Ort, den ich Euch nicht beschreiben kann, aber Ihr koennt es vielleicht ein wenig fuehlen; es ist getrennt vom Licht. Das Licht braucht nicht die Dunkelheit, doch die Dunkelheit braucht das Licht, um wieder zurueckzukehren zum Licht. Und wenn es das nicht tut, ist es in seiner Dunkelheit verfangen. Und so ist es; die gefallenen Engel im Dunklen, im Reich der dunklen Welt.

Gott liebte trotz alle dem seine Seelen immer; Gott liebt immer die Seelen, egal was sie tun. Gott ist bedingungslos in seiner Liebe, und so die Erde. Die Erde wusste von all dem und stellte sich zur Verfuegung fuer den Gottesplan, und der Gottesplan war: Er wollte den gefallenen Engeln eine Chance geben, wieder zurueckzukehren nach Hause, ins Licht - das ging aber nur durch die Materie. Um wieder zurueck ins Licht zu kehren, muss der Gefallene, die Seele sich entwickeln, sich zurueck erinnern, zurueck entwickeln zum Licht durch den Akt der Liebe; durch die Herausforderung.

Und so beschlossen lichtvolle Wesen im Himmel aus Liebe und nichts anderes - aus purer Liebe; sie wussten um die Gefahr, sie wussten, dass sie sich verlieren koennen, aber sie haben aus Liebe - und soviel zum Thema Heimat - und soviel zum Thema Aufgabe - diese lichtvollen Wesen, diese reinen lichtvollen Wesen, haben sich zur Aufgabe gestellt, auf die Erde zu gehn. Der Plan war, die Chance, dem Licht zu dienen, fuer die dunklen, gefallenen Engel, so dass sie zurueckkehren koennen, ihnen zu helfen. So kamen die ersten lichtvollen Wesen auf die Erde. Sie gingen auf die Materie he  runter - von dem Himmel zur Materie. Und sie wussten, sie muessen erst eine Entwicklung durchmachen; die Entwicklung war Nummer 1  - sich verlieren, vergessen, wer sie sind, das dauert, das ging nicht von heut' auf morgen; es dauerte. So waren sie erstmal auf der Erde, als Lichtwesen - das war das 'goldene Zeitalter', das Zeitalter des Lichtes.

Lichtvolle Wesen auf der Erde lebten in Harmonie, im Einklang mit der Natur, sie benoetigten kein Fleisch, sie benoetigten keine Nahrung, weil sie haben sich von Prana ernaehrt - sie waren ja noch Licht. Die Entwicklung hat stattgefunden, von Zeitenraum zu Zeitenraum wurden sie immer dichter. Und je dichter sie wurden, je mehr sie sich verloren haben an Erinnerung, desto dichter wurden sie, je mehr sie sich verloren haben, desto weniger wussten sie, wer sie sind, und desto mehr die Gefahr, sich zu verlieren. Und so begann allmaehlich das Chaos. So begann die Verfuehrung, denn die dunklen gefallenen Engel haben davon mitbekommen, von den lichtvollen Wesen auf der Erde, und sind hingegangen zur Erde mit ihren Anwesenheiten und haben sich eingemischt - das war der Anfang. Sie haben die Lichtseelen beeinflusst.

Viele Lichtseelen wurden beeinflusst und viele nicht; so fing alles an. Das war, was Eure Religion als die Verfuehrung von Eva bezeichnet. Es war das die lichtvollen Wesen von den dunklen Wesen anstecken haben lassen - Die Angst, die Angst breitete sich aus. Die lichtvollen Wesen, die auf der Erde gelebt hatten, dann, als immer mehr verdichtete Koerper und eins mit der Natur waren, wurden immer mehr von den dunklen Wesen beeinflusst, und so hat Gott entschieden, immer wieder lichtvolle Wesen auf die Erde zu senden, um denen, die unten waren, zu helfen. Und so ging es von einer Epoche zur anderen. Von einer Entwicklung zur anderen; und die Entwicklung steigert sich, und ist immer mehr nach vorne gegangen in verdichtete Form. Der Mensch wurde immer mehr verdichtet, immer mehr Fleisch, immer weniger Geist.

Und im heutigen Zeitalter, wo Ihr seid, seid Ihr in einem ganz dunklen Zeitalter. In diesem dunklen Zeitalter seid Ihr allerdings jetzt in dem Umschwenken. Ihr seid jetzt in der Umwandlung, zurueckzukehren, zu dem, was Ihr wirklich seid: Lichtwesen. Und in all den Vergangenheiten hatten die dunklen, dunklen Engel die Menschheit immer manipuliert, auch die Tierwelt agressiv gemacht. Tiere waren zu dem Zeitenraum des Lichtes nicht agressiv; es gab das nicht. Erst als die dunklen Wesenheiten sich eingemischt hatten, hat sich alles veraendert. Und wie gesagt, es kam dann die ganz dunkle Zeit, die Kriege, die Machtkaempfe, der Hass, auch die Spaltung von Mann und Frau, auch das Chaos zwischen Mann und Frau. Die Maenner beherrschten die Frauen, die Frauen wurden immer weniger weiblich, und in Eurem Zeitalter ist es absolutes Chaos, sehr viel Chaos, in dessen Detail ich jetzt nicht gehen will.

Was ich eigentlich jetzt sagen will: Es werden Euch ganz klar, wer Ihr seid, denn wenn Ihr an das Licht denkt, erinnert Ihr Euch, im ganz, ganz Dunklen. Und je mehr Ihr meditiert, dass Ihr Lichtwesen seid, desto mehr erinnert Ihr Euch, dass Ihr hier seid als Lichtwesen. Lasst nicht zu, dass negative Wesen Euch beeinflussen. Sie koennen Euch nicht beeinflussen, wenn Ihr Euch bewusst macht, dass Ihr lichtvolle Wesen seid. Ihr seid hier, um zu wirken, zurueckzukehren, und den dunklen Wesen eigentlich zu helfen. Liebt sie, Eure Brueder, die gefallen sind. Seid nicht voller Hass ihnen gegenueber. Schimpft nicht gegen all das, was in Eurer Welt geschiet; all die Kriege, all die Toetungen, all der Hass, Geldgier. Wenn Ihr schimpft, wenn Ihr das Boese beschimpft, wenn Ihr das Negative vergraulen tut durch Eure Angst, durch Euren Hass, so ernaehrt Ihr die Dunkelheit. So seid aber jetzt das Licht und liebt Eure Brueder und Geschwister; so werden sie von Euch die Liebe bekommen, denn es ist immer nur die Liebe, die heilt, nix anderes heilt diese Welt.

Wenn Ihr beginnt, zu lieben, jeden und Alles, so wandelt Ihr die dunkelste Seele um, und alles kann zurueckkehren ins Licht, nach Hause. Und die Erde kann ein Ort wieder werden, ein Ort des Paradieses; sie hat es sich verdient. Wie selbstlos ist Mutter Erde gewesen, wie selbstlos ist sie noch, demuetig, hilfsbereit, wartet sie auf den Tag der Umwandlung; sie jammert nicht, sie jammert nicht in keinster Weise. Sie ist stark, sie ist mutig, sie ist tapfer - so solltet Ihr auch sein. Jammert nicht, sonder seid Euch bewusst: Ihr seid hier, um die Dunkelheit ins Licht zu fuehren. Und seid bereit - nix sollte Euch zuviel sein. Es sollte Euch Kraft geben, dieses Wissen, dass jeder Tag, den Ihr tut durch Liebe, durch die Kraft der Liebe, egal was es ist, und wenn es nur ein Eimer ist, den Ihr tragt, und wenn es ist eine Toilette, die Ihr putzt, und wenn es nur ist, ein Auto, das Ihr waschen tut, egal was Ihr tut, ist es in dem Akt der Liebe, so tut Ihr es fuer's Licht, denn das ist die Ernaehrung, was das Universum, was die Goettlichkeit braucht, was Euch zurueckfuehrt nach Hause. Und Eure Brueder und Geschwister nach Hause hilft, zu kommen.

Verurteilt sie nicht, liebt sie.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Jede Seele sich zu finden das er Schöpfer ist , in seiner Aksha zu sein .

    Die Seele ist behütet und der weg des Schafens geht seine Bestimmung ,
    Danke für dein sein und danke uns die Brücken des Licht das Tor was sich auftut .
    Lg .Tamaron

  • Bei den Blogs fühlt man regelrecht die Wahrheit.

    Dankeschön!