PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
  • 10 % RABATT (!!!) auf Pranatropfen® und...
  • Pranakristalle® nur HEUTE.
Angebote in:
Angebote noch:
Kunstvolle Handarbeit
30 Tage Rückgaberecht
Persönliche Beratung 09366 / 9823540

Die Geschichte der Orgontherapie

Die Orgontherapie von Wilhelm Reich hat in diesem Jahrhundert einerseits für Begeisterung gesorgt, andererseits jedoch auch Widersprüche ausgelöst. Von vielen Menschen ist er als Universalgenie angesehen worden; für andere war Reich ein Aussteiger aus dem wissenschaftlichen Umfeld, und wurde sogar als Scharlatan verunglimpft. Wilhelm Reich hat jedenfalls von der Psychiatrie über die Körpertherapie, bis zur immunologischen Krebsforschung hinein, weitreichende Grundlagenarbeit geleistet - seine Vielseitigkeit findet sich dementsprechend auch in seinen schriftlichen Werken wieder. Reich war quasi ein Forscher des Lebendigen. Die von Sigmund Freud "Libido" genannte Lebensenergie hat er auf physikalischer Ebene erforscht; von der Psychoanalyse bis hin zur Körpertherapie war alles in seinem Portfolio enthalten. Zudem ist erwähnenswert, dass Reich der erste Psychoanalytiker war, der sich dem Patienten gegenübersetzte - um dessen Körpersprache sowie Mimik - als Äußerung von charakterlichen Widerständen zu beobachteten. Reich hat damit mit einem Tabu in der Psychoanalyse gebrochen; die Patienten dürfen nicht berührt werden. Denn er hat bestimmte Muskel-Partien sanft massiert beziehungsweise "gedrückt" - um so unterdrückte Impulse zu befreien. Die von ihm initiierte Vegetotherapie, oder auch psychiatrische Orgontherapie genannt, beinhaltet die Lösung von Blockaden, bei gleichzeitiger Sicherung von gesunden (zum Beispiel genitaler) Charakter-Strukturen. Dabei wird der Körperenergie des Menschen jeweils ein ungehinderter Fluß durch die komplette Muskulatur-Struktur ermöglicht.

Die Orgontherapie von Wilhelm Reich - Lebensenergie positiv einsetzen

Im Umfeld von Reich wurden - und werden - oftmals Fakten mit einigen Unwahrheiten vermischt, und dadurch oftmals das gesamte Spektrum der Orgontherapie in Frage gestellt. Die Lebensenergie nach Wilhelm Reich sammelt und verstärkt - akkumuliert also die von ihm entdeckte und erforschte Bion-Strahlung - die der Orgonenergie entspricht. Mit dem Orgon-Akkumulator wird bei der Orgontherapie diese positive Lebensenergie auf den Patienten übertragen. Auch in früheren Kulturkreisen war die Existenz der Orgonenergie bekannt, und wurde zum Teil auch für Patienten genutzt. Für diese Lebensenergie gibt es noch andere Bezeichnungen, wie beispielsweise Bioenergie, Od, Prana, Vital-Energie oder Chi. In der Regel kann diese Energieform nicht mit den fünf Sinnen des Menschen erfasst werden. Ebensowenig wie Auch die drei anderen großen Energieformen, welche für ein Funktionieren des Weltalls eine Bedeutung haben - die Elektrizität der Magnetismus sowie die Schwerkraft - können nicht exakt definiert werden. Ihre Auswirkungen können mit Messgeräten angezeigt beziehungsweise vorausgesagt werden. Wahrscheinlich sind in diesen vier "Urenergien" jedoch viele Bündel an feinstofflichen Energien enthalten. Nach Wilhelm Reich kann die Orgonenergie, als solch eine Urkraft, mit den energetischen Lebensvorgängen in Verbindung gebracht werden. Die Lebensenergie und somit die Orgontherapie ist laut Wilhelm Reich für unsere Zeitära und die nachfolgenden von großer Bedeutung. Er gilt als Entdecker dieser Energie und hat sie gleichzeitig nutzbar gemacht. Mit seinem damaligen Freund Neill kommunizierte er: "Auf die Orgon-Energie können wir unmöglich ein Monopol beanspruchen. Sie gehört jedem!" Daher wollte Wilhelm Reich die Lebensenergie mit Hilfe der Orgontherapie, für jedermann, der es wollte, frei zugänglich machen. Mit einem Energie-Akkumulator konnte diese positive Lebensenergie in fließende Ströme umgesetzt werden. In seinem Werk "Die Ausdruckssprache des Lebendigen", beschreibt Reich, wie die Orgonenergie den Menschen in positiver Weise auf biologischer Ebene unterstützen kann. Demnach unterscheidet sich die Orgontherapie von allen anderen Arten der Beeinflussung des menschlichen Organismus dadurch, dass sie unter weitgehender Ausschaltung der Wortsprache des Patienten dazu anregt, sich in biologischer Form auszudrücken. Damit führt die Organtherapie tief in das Innere des Menschen. Die zentrale Entwicklung von Reich war eben der Orgonakkumulator; quasi eine Kabine aus Eisen; Die Organismen in der Umgebung sind nun sich in diesem Akkumulator mit atmosphärisch freier Energie aufzuladen. 

d8a062942631728c6fec8e4379b1e4a0Je mehr Schichten an Eisen und Isolatoren vorhanden sind, umso stärker ist der Ladungseffekt. Die elektrischen Isolatoren ziehen das Orgon an und binden es. Metall zieht es an und stößt es dann wieder ab. Dadurch fließt die Energie letztendlich in die Richtung vom Innenraums des Akkumulators hinein.

Der Organismus im Innenraum des Akkumulators überlagert sich dabei mit dem Energiefeld der angebrachten Metall-Bleche. Der Akkumulator sowie der Mensch bilden jetzt ein gemeinsames, sehr energiereiches Umfeld. Der Effekt: Aus der umliegenden Atmosphäre können nun sehr große Mengen an Orgon generiert werden. Der Anwender kann, nach kurzer Eingewöhnungsphase, die energetische Ladung in seiner Umgebung erheblich steigern - alle Prozesse in seinem Organismus werden positiv angeregt. Wilhelm Reich bezeichnete die Verschmelzung des Körper-Energiefeldes mit dem so gespeicherten atmosphärischen Energiestrom als Erstrahlung. Diese hat eine wohltuende, praktisch intime Erfahrung von sanften Strömen, sowie ein inneres Erglühen zur Folge.

Wilhelm Reich - ein Pionier und Vorbereiter auch in Sachen Naturheilkunde

Auch auf der Ebene der Edelstein-Therapie kann die Orgonenergie gut genutzt werden. Mit der Weiterentwicklung des Energie-Akkumulator ist ein Gerät verfügbar, das mit Hilfe von Orgoniten Energiefelder binden kann. Halbedelsteine, wie zum Beispiel Rosenquarz, eignet sich hier auch sehr gut für den Einsatz. Rosenquarze besitzen eine so genannte Schwingungspotenz. Diese Ebene ist in etwa gleichzusetzen mit der Herz-Ebene höherer Sphären, und trägt die Schwingungen in den Energie-Akkumulator hinein, die sich dabei noch potenzieren. Die Übertragung von feinstofflichen Informationen ist mittlerweile ein Bestandteil der Naturheilkunde geworden. Das bedeutet, nicht die Substanz selbst, sondern nur deren Schwingungen werden auf den menschlichen Organismus beziehungsweise Träger-Substanzen aufgebracht. Die Homöopathie ist das bekannteste Verfahren dieser Art. Darüber hinaus werden Blüten-Essenzen sowie radionische Informationen weitergegeben. Auch die Bioresonanztherapie arbeitet ebenfalls auf dieser Ebene. Reich kann daher durchaus als Wegbereiter in Sachen Naturmedizin betrachtet werden. So ist, auf seinen Ideen basierend, ein Orgon-Energie-Transformator (ein Umformer) entwickelt worden. Es handelt sich dabei um einen Rosenquarz-Akkumulator im Miniaturformat - ein kleiner Akkumulator mit acht Rosenquarzen in Würfelform - mit einer Kantenlänge von etwa 19,0 cm (Innenmaße circa 12,0 x 12,0 x 12,0 cm). Die Energie wird hier mittels einem abisolierten Metallschlauch übertragen. Dieser mündet in einem Acryl-Rohr, und ist auf einem kleinen Holz-Stativ befestigt. Mit solch einem Transformator wird es ermöglicht, feinstoffliche Informationen verschiedener Art auf den menschlichen Organismus zu übertragen. Somit wird deutlich, dass Wilhelm Reich ein Pionier auf seinem Gebiet gewesen ist - von der Orgontherapie bis hin zum Einsatz der Lebensenergien bei naturkundlichen Verfahren. Ebenso hat sich gezeigt, dass die entstrahlende Wirkung von Heil- und Edelsteinen, sehr gut mit der Orgontherapie in Verbindung gebracht werden kann. Gerade in diesem Bereich kann zukünftig viel positive Energie generiert und verbreitet werden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel