PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Kunstvolle Handarbeit
30 Tage Rückgaberecht
Persönliche Beratung 09366 / 9823540

Erfahrungsbericht von Unbekannt

:) Hallo liebe Oz Orgonite Freunde :)
Leider kann ich aufgrund von technischen Problemen die in den letzten Wochen aufgetreten sind nicht auf die gleiche Art und Weise an der Aktion teilnehmen, da es für mich nicht möglich war/ist noch ein Produkt bis zum Ende der Aktion zu bestellen. Trotzdem möchte ich einen Bericht verfassen, welcher von meinen persönlichen Erfahrungen handelt, zeigt wie ich auf Orgonite stieß und erklärt warum ich mittlerweile wild entschlossen bin einen zu kaufen.

Angefangen hat alles vor ca. 2 Jahren, als ich das erste mal Erfahrungen mit Geistererscheinungen machte. Dieser Kontakt zur feinstofflichen Welt begleitete mich einige Monate, aber wurde dann leider wieder weniger, bis er fast ganz eingebrochen ist. Unsere Welt und der damit verbundenen Lebensstil ist einfach zu hektisch, mit zu viel Druck & Stress verbunden und wird von zu vielen Faktoren beeinflusst und gestört...
In diesen Monaten jedoch erschienen mir oft so genannte Orbs (siehe Fotos). Meine erste Begegnung lief folgendermaßen ab: Als ich schlief wachte ich nachts plötzlich auf und blickte ein bisschen durch mein dunkles Zimmer. Plötzlich fiel mir etwas leuchtendes am Ende meines Zimmers auf. Es war wie eine leuchtende, runde, nebelige Kugel die an meinem Schrank hin und her tanzte. Ich hielt mich für bescheuert und schloss wieder die Augen. Jedoch war ich doch zu neugierig und schaute nochmal nach und es war immernoch da. Ich wollte dem ganzen wirklich nicht trauen und dachte ich wäre noch im Halbschlaf. Also versuchte ich einfach wieder einzuschlafen. Natürlich öffnete ich aber nochmal aus Neugierde meine Augen und sah dann das diese leuchtende Kugel plötzlich näher war. Sie schwebte mitten in meinem Zimmer umher. Langsam wurde mir mulmig und ich zog die Bettdecke höher, aber ließ es nicht mehr aus den Augen. Es schwebte durch mein Zimmer und kam immer näher auf mich zu. Langsam bekam ich echt Herzklopfen... dann in dem Moment als es praktisch direkt neben mir an meinem Nachttisch war, leuchtete mein darauf liegendes Handy auf und zeigte mir an, dass der Akku nun zu 100% voll geladen sei... im gleichen Moment verschwand die "Leuchtkugel". Ich kann gar nicht beschreiben was ich in diesem Moment empfand und dachte.
Natürlich war ich am nächsten Morgen immernoch ein wenig neben der Spur und wollte dem ganzen nicht glauben. Ich sprach mit meinem Freund darüber, der mich ein wenig über die Seelen von Verstorbenen aufklärte. Ich besorgte mir in den nachsten Tagen einige Bücher darüber und erfuhr sehr viel hilfreiche Dinge, welche mir dieses Erlebnis ein wenig erklärten. Ich lernte vorallem das ich davor keine Angst haben muss, aber das ist leichter gesagt als getan... Ich hatte in den nächsten Wochen noch ein paar Mal so ähnliche Ereignisse, aber meine Angst blieb leider bestehen, obwohl ich doch auch sehr neugierig war und diese Begegnung intensivieren wollte. Irgendwann fanden diese Ereignisse nicht mehr statt... Ich nehme an das es auch mit meiner Angst und "Unenentspanntheit" zutun hatte.

Ich beschäftigte mich trotzdem weiterhin sehr intensiv mit diesen Themen. Nun auch den Schwerpunkt darauf gerichet, wie ich mich entspannen und für das Geschehen mehr öffnen kann. Ich wollte an mir arbeiten und fing an zu meditieren und Übungen zur Chakrenöffnung zu machen. Leider mit nicht ganz so viel Erfolg...
Doch dann kam einige Monate später mein bisher beeindruckendstes und intensivstes Erlebnis zustande.
Mir begegnete die verstorbene Oma meines Freundes, welche versuchte Kontakt mit mir aufzunehmen.

Das ganze lief folgendermaßen ab:
Ich war bei meinem Freund zu Hause und wir schauten TV. Irgendwann fühlte ich mich plötzlich komisch, es kam so eine Leere in mir auf und ich fühlte mich desorientiert. Ich wusste plötzlich nicht mehr welcher Tag und welche Uhrzeit gerade ist... ob Morgen oder Abend, ob Mitte oder Ende der Woche... Es war als würde man mir Raum- und Zeitgefühl stehlen.
Ich kannte so ein ähnliches Gefühl von einem jugendlichen Mariuhanakonsum- Experiment, bei welchem ich mich auch ganz und gar nicht wohl fühlte. Diese Desorientierung und Verwirrung gefiel mir gar nicht, ich fühlte mich fremd in diesem Raum, als wäre ich noch nie dort gewesen...ich bekam einen Anflug von Panik, weil ich nicht wusste was mit mir los ist.
Nachher stellte sich heraus das es ca 2Uhr morgens war...und somit bat ich meinen Freund noch um 2Uhr morgens, mit mir nach draußen an die Luft zu gehen.
Ich berichtete ihm in Kurzfassung was mit mir los ist und er versuchte mich zu unterstützen. Doch draußen angekommen wurde es noch schlimmer und plötzlich flogen mir Szenen/ Bilder in den Kopf! Ich sagte ganz panisch:" In deiner Wohnung ist jemand! Eine alte Frau! Sie geht den Flur entlang!" mein Freund wusste komischerweise sofort wer es war und machte nur große Augen. Er war sich sicher das es seine Oma war (dieses bestätigte sich am nächsten Tag durch ein Foto das er mir von ihr zeigte), weil wohl auch seine Mutter sie schon öfters in der Wohnung gespürt hatte.
Es machte mich verrückt und ich hielt mir den Kopf und lief draußen im Kreis herum. "Jetzt ist sie in deinem Zimmer! Sie steht vor mir und schaut mich an!" Es war so intensiv und irgendwie furchteinflößend das ich wie eine wahnsinnige im Kreis laufend immer wieder wiederholte:" Mach es weg! Mach es aus meinem Kopf! Ich will das nicht!" Mein Freund versuchte mich zu beruhigen und mir klar zu machen, das sie mir etwas sagen möchte und ich versuchen soll den Kontak zu verstärken um mit ihr kommunizieren zu können. Da ich aber nicht mit vollem Herzen bei der Sache war und zu viel Angst hatte, gelang es mir leider nicht und die Situation nahm einfach irgendwann ein Ende indem es aus meinem Kopf verschwand.
Ich war maßlos überfordert und wollte die Wohnung in dieser Nacht nicht mehr betreten.

Ab diesem Zeitpunkt fand ich einen Teil meiner Bestimmung in diesem Leben.
Ich hatte mich zuvor, vor diesen Erfahrungen, nie mit spirituellen Themen, geschweige Geistern beschäftigt. Ich hatte nie Interesse daran und als dann plötzlich dieser Kontakt zustande kam hatte ich sogar höllische Angst und wollte das absolut nicht. Deswegen war ich mir sicher das ich mir das nicht eingebildet haben kann. Denn warum sollte ich mir etwas einbilden mit dem ich mich nie auseinandergesetzt habe und das bei mir sogar Angst verursacht? Das scheint mir nicht logisch. Anders wäre es natürlich wenn ich schon vorher viel darüber gelesen und mir unbedingt so einen Kontakt gewünscht hätte.

Aufgrund meiner fehlenden Erfahrungen und noch gewissem Unbehagen dabei, war dieser Kontakt nicht stark genug und wurde gestört. Daher laß ich noch mehr Bücher und Artikel um meine Gabe noch weiter auszubauen und mich auf diesen Kontakt vorzubereiten. Ebenfalls gelangten Bücher über die Wirkung von Heilsteinen, Farben, Tönen, Materialien etc in meine Hände und ich erfuhr das sich diese Dinge stark auf unsere Seele und Aura auswirken. Nach einer gewissen Zeit spürte ich schon die ersten positiven Veränderungen. Ich wurde ausgeglichener und fühlte mich stärker.
Da man jedoch nicht ständig die Zeit und Ruhe hat um zu meditieren etc. setze ich viel Hoffnung in den Pranatropfen, der mich hoffentlich bald findet. Ich möchte mich geistig wieder weiter entwickeln und mich von den Lasten aus meiner Vergangenheit frei machen! Ich erhoffe mir mit dem Pranatropfen wieder stärker meine Gabe hervor holen zu können und ohne Angst und Verspannungen mit dieser Welt, diesen Wesen und Seelen in Kontakt treten zu können. Ich möchte mich seelisch und körperlich für diese doch sehr herausfordernde Welt in der wir leben, stärken.
Ich schaue sehr positiv auf diese bevorstehende Zeit und fühle mich bereits bei dem Gedanken an einen Orgonit stärker und wohler :)
Es ist unfassbar welche Vielfalt an verborgenen Energien und Kräften in unserem Universum vorhanden sind. Seien es die Seelen von Verstorbenen welche unter uns, und in gewisser Weise MIT uns "leben" oder die Kräfte der Natur und die Energien von bestimmten Materialien, Farben, etc..
All diese Dinge sind es wert wahrgenommen zu werden, sich an den Erfahrungen mit ihnen zu bereichern, sich zu stärken, weiter zu entwickeln und eventuell einen neuen Weg einzuschlagen. Deshalb kann es nicht schaden sich auch kleine Helferlein wie Orgonite dazu zu holen!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.