Kunstvolle Handarbeit
30 Tage Rückgaberecht
Persönliche Beratung 09366 / 9823540

Die Aura - Das menschliche Energiefeld

 

Die Aura ist ein Lichtkörper. Seine unterschiedlichen Schichten werden als Körper bezeichnet. Der physische Körper besitzt die dichteste Materie, die aus dem Lichtkörper gebildet wird. Je weiter ein Körper im Energiefeld von innen nach außen verläuft, um so höher ist seine Schwingungsfrequenz und Ausdehnung. Da der Lichtkörper den physischen Körper steuert, führt ein Ungleichgewicht in der Energiehülle zur Krankheit.

Die verschiedenen Körper im menschlichen Energiefeld

Während die meisten Menschen ihren physischen Körper spüren und berühren können, bleibt die Seele als geistiger Körper etwas Geheimnisvolles. Im Bereich der Hautoberfläche enden und verbinden sich beide Körper miteinander.

Dabei dient die Haut - das größte Organ des Menschen - dem Austausch und der Kommunikation. Auch psychosomatische Reaktionen und psychologische Prozesse verlaufen im Energiefeld der Aura.

Da alle Körper individuell ein Kraftfeld aufbauen, können sie auf andere Energiefelder einwirken und mit ihnen agieren. Diese Fähigkeit wird als Feldinteraktion bezeichnet. Hinzu kommt, dass jeder Körper auf einer unterschiedlichen Bewusstseinsebene schwingt. Diese Vielfalt an energetischer Bewegung in der Aura ermöglicht es jedem Menschen im Fall eines Problems oder Lernprozesses auf seine Lebenserfahrung zurückzugreifen.

 

Je nach Gesundheit, Lebensgeschichte, Geisteszustand oder Alter eines Menschen unterscheidet sich die Aura zu anderen Personen. Sind die energetischen Körper eines Menschen stark ausgebildet, so wird er ein erfülltes Leben führen und über vielfältige Lebenserfahrungen verfügen. Ist eine Ebene zu schwach, zeigen sich Schwierigkeiten im Leben.

Die einzelnen Aura-Schichten sind nicht starr oder in sich geschlossen. Sie überlagern sich, durchdringen und bedingen einander. Körper, die sich im äußeren Energiefeld befinden, sind feinstofflicher und schwingen auf einer höheren Ebene. Hellsichtige erkennen sie als Lichtfelder, die unterschiedlich stark in einander greifen. Krankheiten zeigen sich als Verzerrung oder Flecken.

Im Energiefeld wird von innen nach außen zwischen einem ätherischen, emotionalen, mentalen, astralen, negativ ätherischen, himmlischen und ketherischen Körper unterschieden. Atemübungen, Wissensdrang, Singen, Tanzen, Sprachtherapie, Optimismus und körperliche Betätigung stärken die Aura. Geschwächt wird sie durch Egoismen, elektromagnetische Strahlung, negative Gedanken und verdrängte Gefühle. Die Wahrnehmung mit allen Sinnen und die Freude am physischen Körper unterstützt den Ätherkörper. 

Gefühle zum Ausdruck zu bringen und sich eine positive Lebenseinstellung zu bewahren, stärkt den Emotionalkörper. Für den Mentalkörper der Aura ist es wichtig, die Macht der Gedanken zu erkennen und positiv umzusetzen, um Problemlösungen auf rationaler und emotionaler Ebene zu finden.

Wertschätzung, Vergebung und Toleranz sind charakterliche Eigenschaften, die den Astralkörper fördern. Der negative ätherische Körper wird in schwierigen Lebenssituationen gereinigt. So bald ein Mensch die Führung "nach oben" abgibt, fließt Energie in den himmlischen Körper der Aura ein. Den ketherischen Körper entwickelt ein Mensch durch spirituelle Verbundenheit zum Göttlichen.

Die unterschiedlichen Farben des Lichtkörpers

Jede menschliche Energiehülle zeigt sich in einer Grundfarbe. Hinzu kommen Farben, die der momentanen Stimmung entsprechen und veränderlich sind. Farben, die sich besonders klar und leuchtend zeigen, weisen auf die Stärken eines Menschen hin. Einen Mangel an Qualität verdeutlichen matte und dunkle Farbtöne in der Aura.

So weist Rot als Stimmungsfarbe auf Vitalität, Glück und Wohlbefinden hin. Gelb ist bei Menschen zu finden, die mit hoher geistiger Konzentration schreiben oder lesen. Als einzige Farbe lässt Orange in der Aura auf die Gefühlslage eines Menschen schließen. Die Stimmungsfarben Blau und Violett treten bei Spiritualität und Hingabe auf. Weiß steht für Intuition, Rosa für Liebe und Warmherzigkeit.

Bei niedrigem Energieniveau ist eine grüne Stimmungsfarbe zu erkennen. Braun, Grau und Schwarz stehen in Zusammenhang mit einer negativen Bedeutung für die Aura. Bei inspirierenden Menschen mit einer ausgeprägten Intuition sind in seltenen Fällen Silber und Gold zu sehen.

Um die Aura vor ungünstigen äußeren Einflüssen zu schützen, können die Beine übereinander geschlagen und die Hände auf den Oberschenkel gelegt werden. Dadurch zieht sich der Lichtkörper zusammen, wird kompakter und dichter.

Für weitere Informationen siehe auch die Chakren

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
-50
Chakra Balance Set Chakra Balance Set
349,00 € * 699,99 € *
-19
Pranakristall Regenbogenlicht - Orgonit Pyramide von Oz Orgonite Pranakristall® Regenbogenlicht
ab 209,00 € * 259,00 € *
-25