Kunstvolle Handarbeit
30 Tage Rückgaberecht
Persönliche Beratung 09366 / 9823540

Feinstoffliche Ebene

Was ist die feinstoffliche Ebene?

Unter einer feinstofflichen Ebene wird eine hypothetische Materie-Ebene verstanden, auf welcher die Materie wesentlich beweglicher und feiner sein soll als auf der grobstofflichen Materie-Ebene. Die feinstoffliche Ebene konnte bisher nicht nachgewiesen werden und wird unter anderem als philosophischer Erklärungsansatz für immaterielle Phänomene angeführt. Platonische und hinduistische Vorstellungen verfeinerten das Konzept der feinstofflichen Ebene. Daran anknüpfend wurden neue Ansätze in der Esoterik entwickelt.

Mit der Akasha Chronik wird die Vorstellung von einem "Buch des Lebens" vermittelt, welches ein immaterielles, allumfassendes Weltgedächtnis enthält. Die Akasha Chronik ist der Esoterik, Theosophie und der Anthroposophie zuzuordnen. Moderne Esoteriker behaupten in der Weltchronik lesen zu können, wodurch sich eine Art "Fähigkeit zum Wahrsagen" ableitet. Solche Fähigkeiten widersprechen jedem naturwissenschaftlichen Ansatz. Die Behauptung an sich ist nicht strafbar.

Was ist die feinstoffliche Ebene? Unter einer feinstofflichen Ebene wird eine hypothetische Materie-Ebene verstanden, auf welcher die Materie wesentlich beweglicher und feiner sein soll als auf... mehr erfahren »
Fenster schließen
Feinstoffliche Ebene

Was ist die feinstoffliche Ebene?

Unter einer feinstofflichen Ebene wird eine hypothetische Materie-Ebene verstanden, auf welcher die Materie wesentlich beweglicher und feiner sein soll als auf der grobstofflichen Materie-Ebene. Die feinstoffliche Ebene konnte bisher nicht nachgewiesen werden und wird unter anderem als philosophischer Erklärungsansatz für immaterielle Phänomene angeführt. Platonische und hinduistische Vorstellungen verfeinerten das Konzept der feinstofflichen Ebene. Daran anknüpfend wurden neue Ansätze in der Esoterik entwickelt.

Mit der Akasha Chronik wird die Vorstellung von einem "Buch des Lebens" vermittelt, welches ein immaterielles, allumfassendes Weltgedächtnis enthält. Die Akasha Chronik ist der Esoterik, Theosophie und der Anthroposophie zuzuordnen. Moderne Esoteriker behaupten in der Weltchronik lesen zu können, wodurch sich eine Art "Fähigkeit zum Wahrsagen" ableitet. Solche Fähigkeiten widersprechen jedem naturwissenschaftlichen Ansatz. Die Behauptung an sich ist nicht strafbar.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen